RUDOLF-STEINER.RU

Библиотека
антропософского движения
   
Главная

Каталог ПCC Р. Штейнера (GA)

Истина и наука. GA _003

    


СПИСОК    ЛИТЕРАТУРЫ

   

Для теории познания во внимание приняты:

   

  

    Richard Avenarius, Philosophie als Denken gemäß dem Prinzip des kleinsten Kraftmaßes. Prolegomena zu einer Kritik der reinen Erfahrung; Leipzig 1876.- Kritik der reinen Erfahrung, I. Band; Leipzig 1888.

    

    Julius F. A. Bahnsen, Der Widerspruch im Wissen und Wesen  

   der Welt. Prinzip und Einzelbewährung der Realdialektik, I.Band; Berlin 1880.

    

     

   Julius Baumann, Philosophie als Orientierung über die Welt; Leipzig 1872.

    

   

    Jacob Sigismund Beck, Einzig möglicher Standpunkt, aus welchem die kritische Philosophie beurteilt werden muß; Riga1796; d.i. Band III von: Erläuternder Auszug aus den kritischen Schriften des Herrn Prof. Kant, auf Anraten desselben; Riga 1793-1796.

 

 

  Friedrich Eduard Beneke, System der Metaphysik und Religionsphilosophie, aus den natürlichen Grundverhältnissendes menschlichen Geistes abgeleitet; Berlin 1839.

 

 

 Julius Bergmann, Sein und Erkennen. Eine fundamental-philosophische Untersuchung; Berlin 1880.

    

    

    Alois Emanuel Biedermann, Christliche Dogmatik, Band I:Der prinzipielle Teil; 2.erw. Aufl. Berlin 1884; Band II:Der positive Teil, 1885.

      

     Hermann Cohen, Kants Theorie der Erfahrung; Berlin 1871.

   

   Paul Deussen, Die Elemente der Metaphysik als Leitfaden zum Gebrauche bei Vorlesungen sowie zum Selbststudium zusammengefaßt, nebst einer Vorbetrachtung über das Wesendes Idealismus; Leipzig 1890 (2.verm. Aufl.)



       Wilhelm Dilthey
, Einleitungen in die Geisteswissenschaften.Versuch einer Grundlegung für das Studium der Gesellschaft und der Geschichte, Band I, Leipzig 1883. — В особенности вводные главы, в которых речь идёт об отношении теории познания к остальным наукам. — Далее можно еще принять во внимание его    Beiträge zur Lösung der Frage vom Ursprung unseres Glaubens an die Realität der Außenwelt und seinem Recht; Sitzungsberichte der Kgl. Preuß. Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Berlin 1890, S. 977-1022.  

  

      

  

  August Domer, Das menschliche Erkennen. Grundhnien der Erkenntnistheorie und Metaphysik; Berlin 1887.

Eugen Dreher, Über Wahrnehmung und Denken. Ein Beitrag zur Erkenntnislehre; Verhandlungen der Philosophischen Gesellschaft Heidelberg 1878.

Gustav Engel, Sein und Denken; Berlin 1889.

Wilhelm Enoch, Der Begriff der Wahrnehmung. Eine Studie zur Psychologie und Erkenntnistheorie; Hamburg 1890.

Benno Erdmann, Kants Kritizismus in der ersten und zweiten Auflage der Kritik der reinen Vernunft; Leipzig 1878.

Ferdinand Fellner, Ritter v. Feldegg, Das Gefühl als Fundament der Weltordnung; Wien 1890.

Engelbert Lorenz Fischer, Die Grundfragen der Erkenntnistheorie; Mainz 1887.

Kuno Fischer, System der Logik und Metaphysik oder Wissenschaftlehre; 2. Aufl., Heidelberg 1865.

-  Geschichte der neueren Philosophie; Mannheim 1860(besonders die auf Kant bezüglichen Teile): Immanuel Kant. Entwicklungsgeschichte und System der kritischen Philosophie; I. Band: Entstehung und Begründung der kritischen Philosophie. Die Kritik der reinen Vernunft; II.Band: Das Lehrgebäude der kritischen Philosophie. Das System der reinen Vernunft (d.i. Band III und IV der Geschichte der neueren Philosophie).

A. Ganser, Die Wahrheit. Kurze Darlegung der letzten und wahren Weltprinzipien. Entwurf  zu einer transzendentalen Logik; Graz 1890.

Carl Göring, System der kritischen Philosophie, 2 Teile; Leipzig 1874 und 1875.

-  Über den Begriff der Erfahrung; Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Philosophie, 1.Jahrg., Leipzig 1877,S. 384-419 und S. 525-539; sowie 2. Jahrg. 1878,S. 106-114.  

  

Eduard Grimm, Zur Geschichte des Erkenntnisproblems. Von Bacon zu Hume; Leipzig o J. (1890).

Vranz Grung, Das Problem der Gewißheit. Grundzüge einer Erkenntnistheorie; Heidelberg 1886.

Robert Hamerling, Die Atomistik des Willens. Beiträge zur Kritik der modernen Erkenntnis, 2 Bände; Hamburg 1891.

Friedrich Harms, Die Philosophie seit Kant; Berlin 1876.

Eduard von Hartmann, Kritische Grundlegung des transzendentalen Realismus. Eine Sichtung und Fortbildung der erkenntnistheoretischen Prinzipien Kant's; Berlin 1875;d. i. 2. Auflage von: Das Ding an sich und seine Beschaffenheit. Kantische Studien zur Erkenntnistheorie und Metaphysik; Berlin 1870.

-  J.H.v. Kirchmanns erkenntnistheoretischer Realismus.Ein kritischer Beitrag zur Begründung des transzendentalenRealismus; Berlin 1875.

-  Das Grundproblem der Erkenntnistheorie. Eine phänomenologische Durchwanderung der möglichen erkenntnistheoretischen Standpunkte; Leipzig 1889.

-  Kritische Wanderungen durch die Philosophie der Gegenwart; Leipzig 1889.

Hermann L. F. v. Helmholtz, Die Tatsachen der Wahrnehmung. Rede, gehalten zur Stiftungsfeier der Friedrich-Wilhelm-Universität zu Berlin am 3. August 1878; Berlin 1879.

Gerardus Heymans, Die Gesetze und Elemente des wissenschaftlichen Denkens. Ein Lehrbuch der Erkenntnistheoriein Grundzügen; Leyden und Leipzig 1890.

Alfred Holder, Darstellung der Kantischen Erkenntnistheoriemit besonderer Berücksichtigung der verschiedenen Fassungen der transzendentalen Deduktion der Kategorien;Tübingen 1874.

Adolf Horwicz, Analyse des Denkens. Grundlinien einer Erkenntnistheorie; Halle 1875; d.i. Band II, I.Teil von: Psychologische Analysen auf physiologischer Grundlage. Ein Versuch zur Neubegründung der Seelenlehre; Halle und Magdeburg 1872-1878.

Friedrich Heinrich Jacobi, David Hume ü;ber den Glauben oderIdealismus und Realismus. Ein Gespräch; Breslau 1787.

Matthias Kappes, Der «Common Sense» als Prinzip der Gewißheit in der Philosophie des Schotten Thomas Reid; München 1890.

Max Kauffmann, Fundamente der Erkenntnistheorie und Wissenschaftslehre; Leipzig 1890.

B. Kerry, System einer Theorie der Grenzgebiete. Ein Beitragzur Erkenntnistheorie, 1. Teil; Wien 1890.

Julius Heinrich von Kirchmann, Die Lehre vom Wissen als Einleitung in das Studium philosophischer Werke; Berlin 1868(Band I der «Philosophischen Bibliothek»).

Ernst Laas, Die Kausalität des Ich; Viertel)ahrsschrift für wissenschaftliche Philosophie; 4.Jahrg., Leipzig 1880, S. 1 -54,S.185-224, S.311-367.

-  Idealismus und Positivismus. Erster allgemeiner undgrundlegender Teil: Die Prinzipien des Idealismus undPositivismus, historische Grundlegung; Berlin 1879-

Friedrich Albert Lange, Geschichte des Materialismus und Kritik seiner Bedeutung in der Gegenwart, 2 Bände; 2. AuflageIserlohn 1873 und 1875.

Anton von Leclair, Das kategoriale Gepräge des Denkens inseinem Einflüsse auf die Probleme der Philosophie insbesondere der Erkenntnistheorie; Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Philosophie; 7. Jahrg., Leipzig 1883, S.257-295.

Otto Liehmann, Kant und die Epigonen; Stuttgart 1865;

-   Zur Analysis der Wirklichkeit. Eine Erörterung derGrundprobleme der Philosophie; 2. beträchtlich verm.Auflage, Straßburg 1880.  

-  Gedanken und Tatsachen. Philosophische Abhandlungen, Aphorismen und Studien; 1. Heft, Straßburg 1882(2. und 3. Heft, Straßburg 1899).

-  Die Klimax der Theorien. Eine Untersuchung aus demBereich der allgemeinen Wissenschaftslehre; Straßburg1884.

Theodor Lipps, Grundtatsachen des Seelenlebens; Bonn 1883.

Rudolf Hermann Latze, System der Philosophie, Teil I: Logik; Leipzig 1874.

Joseph Valentin Mayer, Vom Erkennen; Freiburgi. Br. 1885.

Alexius Meinong, Hume-Studien, Band I: Zur Geschichte und Kritik des modernen Nominalismus; Wien 1877.

John Stuart Mill, Die induktive Logik. Eine Darlegung der philosophischen Prinzipien wissenschaftlicher Forschung, insbesondere der Naturforschung; (Original London 1843) deutsch von J. Schiel, Braunschweig 1849.

-  System der deduktiven und induktiven Logik; deutschvon J. Schiel, Braunschweig 1868.

Wilhelm Münz, Die Grundlagen der Kantschen Erkenntnistheorie; 2. Aufl. Breslau 1885.

Georg Neudecker, Das Grundproblem der Erkenntnistheorie; Nördlingen 1881.

Friedrich Paulsen, Versuch einer Entwicklungsgeschichte der Kantschen Erkenntnistheorie; Leipzig 1875.

Johannes Rehmke, Die Welt als Wahrnehmung und Begriff. Eine Erkenntnistheorie; Berlin 1880.

Thomas Reid, Untersuchungen über den menschlichen Geistnach den Grundsätzen des gemeinen Menschenverstandes;deutsch Leipzig 1782; Original: An inquiry into the human mind on the principle of common sense; Edinburgh 1765.

Aloys Riehl, Der philosophische Kritizismus und seine Bedeutung für die positive Wissenschaft; Band I: Geschichteund Methode des philosophischen Kritizismus; Band II, 1:  Die sinnlichen und logischen Grundlagen der Erkenntnis;Band II, 2: Zur Wissenschaftstheorie und Metaphysik; Leipzig 1876-1887.

Isaac Rülf, Wissenschaft des Weltgedankens und der Gedankenwelt. System einer neuen Metaphysik, 2 Bände; Leipzig1888.

  

Richard von Schubert-Soldem, Grundlagen einer Erkenntnistheorie; Leipzig 1884.

Gottlob Ernst Schulze, Aenesidemus - oder über die Fundamente der von dem Herrn Professor Reinhold in Jena gelieferten Elementar-Philosophie; Helmstädt 1792 (Neuausgabe der Kantgesellschaft Berlin 1911).

Wilhelm Schuppe, Zur «voraussetzungslosen Erkenntnistheorie»; Philosophische Monatshefte, Band XVIII, Berlin,Heidelberg, Leipzig 1882, Heft 6 und 7, S. 375-386.

Rudolf Seydel, Logik oder Wissenschaft vom Wissen; Leipzig1866.

Christoph v. Sigwart, Logik, 2 Bände; Tübingen 1873 und 1878.

August Stadler, Die Grundsätze der reinen Erkenntnistheoriein der Kantischen Philosophie. Kritische Darstellung; Leipzig 1876.

Hippolyte Taine, De L`lntelligence; 5. Auflage, Paris 1888.

Adolf Trendelenburg, Logische Untersuchungen; Leipzig 1862.

Friedrich Überweg, System der Logik und Geschichte der logischen Lehren; 3.verm. und verb. Auflage, Bonn 1868.

Hans Vaihinger, Hartmann, Dühring und Lange; Iserlohn 1876.

Theodor Vambühler, Widerlegung der Kritik der reinen Vernunft; Prag und Leipzig 1890.

Johannes Volkelt: Immanuel Kant's Erkenntnistheorie nachihren Grundprinzipien analysiert. Ein Beitrag zur Grundlegung der Erkenntnistheorie; Leipzig 1879-- Erfahrung und Denken. Kritische Grundlegung der Erkenntnistheorie; Hamburg und Leipzig 1886.  

   

  

Richard Wähle, Gehirn und Bewußtsein. Physiologisch-psychologische Studie; Wien 1884.

Wilhelm Windelband, Präludien. Aufsätze und Reden zurEinleitung in die Philosophie; Freiburg i. Br. und Tübingen 1884.

-  Über die verschiedenen Phasen der Kantischen Lehrevom Ding-an-sich; Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Philosophie, 1. Jahrg. Leipzig 1877, S. 224-266.

Johannes Witte, Beiträge zum Verständnis Kants; Berlin 1874.

-   Vorstudien zur Erkenntnis der unerfahrbaren Seins;Bonn 1876.

Hermann Wolff, Über den Zusammenhang unserer Vorstellungen mit den Dingen außer uns; Leipzig 1875.

Johannes Wolff, Das Bewußtsein und sein Objekt; Berlin1889.

Wilhelm Wundt, Logik. Eine Untersuchung der Prinzipiender Erkenntnis und der Methoden wissenschaftlicher Forschung; Band I: Erkenntnislehre; Stuttgart 1880.

 

Для Фихте приняты во внимание:

F. C. Biedermann, De Genetica philosophandi ratione et methodo, praesertim Fichtii, Schellingii, Hegelii, Dissertationis particula prima, syntheticam Fichtii  methodum exhibens usw.; Lipsiae 1835.

Friedrich Frederichs, Der Freiheitsbegriff  Kants und Fichtes;Berlin 1886.

Otto Gühloff, Der transzendentale Idealismus J. G. Fichtes;Halle 1888.

Paul Mensel, Über die Beziehung des reinen Ich bei Fichte zur Einheit der Apperzeption bei Kant; Freiburg i. Br. 1885.

G.  Schwabe, Fichtes und Schopenhauers Lehre vom Willenmit ihren Konsequenzen für Weltbegreifung und Lebensführung; Jena 1887.


Многочисленные сочинения, появившиеся к юбилею Фихте в 1862 г., естественно, во внимание здесь не приняты; за исключением разве только речи Тренделенбурга, содержащей важные теоретические точки зрения.





Назад      

  Рейтинг SunHome.ru